fbpx

VERALICE MAG EXPERTEN FÜR HAUTPFLEGE

VERALICE MAG EXPERTEN FÜR HAUTPFLEGE

Gesichtsmasken – einfach nur Trend oder tatsächlich wirkungsvoll? Sie helfen nicht nur dabei, unsere Haut gegen negative Umwelteinflüsse und Stress zu wappnen, sie sind auch in der Lage, Anzeichen der natürlichen Hautalterung zu mildern. Zudem versorgen Gesichtsmasken Ihre Haut mit wichtigen Nährstoffen, die sie braucht, um gesund und schön auszusehen. Da ein Großteil der Nährstoffe und Vitamine nicht über die Ernährung aufgenommen werden kann, empfehle ich Ihnen mit einer Gesichtsmaske nachzuhelfen. Das Schöne dabei ist, dass sich die Anwendung einer Gesichtsmaske als ideale Auszeit in Ihren Alltag integrieren lässt. Um das Maximum aus dieser Auszeit herauszuholen ist es allerdings wichtig, die Gesichtsmaske auf den individuellen Hauttyp abzustimmen. Nur so kann eine Gesichtsmaske wie ein Schönheitsbooster wirken und die Haut widerstandsfähiger machen. Ich kann Ihnen daher nur wärmstens empfehlen, eine Gesichtsmaske in die regelmäßige Hautpflegeroutine aufzunehmen. Je nach Art der Maske ist eine Anwendung ein- bis zweimal in der Woche optimal. Als großer Fan von Gesichtsmasken werde ich Ihnen daher im folgenden Artikel alles über die Unterschiede in der Textur und in den Eigenschaften erläutern.

Ulrike Keller-Knobelspies, Hautexpertin seit 40 Jahren und Gründerin der Tagesfarm in München
Beauty Agent
In Diesem Artikel
X
Warum es sinnvoll ist, Gesichtsmasken zu verwenden+
Was sind das für Hautprobleme?
Welche Arten von Gesichtsmasken gibt es?
Welcher Hauttyp braucht welche Gesichtsmasken? +
Alles über Textur und Eigenschaften
Unsere Gesichtsmasken-Empfehlungen für unterschiedliche Hauttypen+
Sensible Haut
Unreine Haut
Trockene Haut
Reife Haut
5 Tipps zur Anwendung von Gesichtsmasken

Wie bereits angesprochen gibt es eine ganze Reihe an Dingen die Sie über Gesichtsmasken wissen sollten. Um Ihnen einen kleinen Vorgeschmack auf die Fragen und Themen in diesem Artikel zu geben, habe ich Ihnen eine kleine Übersicht zusammengestellt. Wenn Sie ein wenig mehr in die Tiefe gehen möchten oder spezielle Fragen haben, empfehle ich Ihnen meine detaillierten Antworten und Beiträge im Artikel darunter.

01
02
03
Die Vorteile einer Gesichtsmaske

Das sind die Vorteile von Gesichtsmasken für Ihre Haut

 

  • sie versorgen die Haut mit wichtigen Nährstoffen
  • sie erzielen sofortige Effekte und bringen die Haut sichtbar zum strahlen
  • die gewohnte Pflegeroutine wird unterstützt und intensiviert
  • je nach Hauttyp wirken Gesichtsmasken pflegend, tiefenreinigend, beruhigend oder auch erfrischend
  • glätten Falten
  • können bei der Minderung von Hautproblemen helfen
Die verschiedenen Arten von Gesichtsmasken

So unterschiedlich die Ansprüche, so unterschiedlich die Arten der Gesichtsmasken

 

Das sind die verschiedenen Gesichtsmasken für den jeweiligen Hauttypen:

  • Creme-Masken – bei unreiner oder trockener Haut
  • Gelmasken – für ölige oder reife Haut
  • Schaummasken – bei normaler Haut
  • Peelingmasken – für unreine Haut
  • Vliesmasken – für alle Hauttypen (jeweilige Vliesmaske nehmen)
  • Peel-off Masken – bei unreiner Haut
5 Tipps zur Anwendung

Für noch bessere Ergebnisse

 

  1. Das Gesicht vorher richtig reinigen
  2. Ein Tonic verwenden (so können die Wirkstoffe/Produkte besser aufgenommen werden)
  3. Zum Abnehmen der Maske einen sauberen Schwamm verwenden (und mit lauwarmen Wasser anfeuchten)
  4. Bei Schaum- oder Crememasken die Reste sanft in die Haut einmassieren
  5. Die vorgeschriebene Anwendungszeit nicht überschreiten

 

Warum es sinnvoll ist, Gesichtsmasken zu verwenden

Reicht die „normale“ Pflege also nicht aus? Doch, aber Gesichtsmasken runden das Ganze ab und nehmen eine Sonderposition unter den Hautpflegeprodukten ein. Sie enthalten Wirkstoffe in konzentrierter Form die binnen kürzester Zeit von der Haut aufgenommen werden können. Dadurch sind sie besonders effektiv und zeigen schnell Wirkung. Aufgrund des Soforteffektes trage ich besonders gerne eine Maske auf, wenn ein bestimmter Anlass oder eine Veranstaltung bevorsteht. Denn die Gesichtsmasken bringen das Gesicht sofort zum strahlen und straffen direkt. Mit der richtigen Maske lassen sich aber auch Hautprobleme effektiv behandeln und der allgemeine Hautzustand positiv beeinflussen.

Was sind das für Hautprobleme?

Die richtige Maske kann bei Problematiken wie einer erhöhten Talgproduktion, vergrößerten Poren, Unebenheiten, vermehrten Rötungen  oder Pigmentierungsstörungen sowie Fältchen kurzfristig helfen. Aber auch ein fahler Teint oder strapazierte Haut wird durch eine erfrischende, feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske belebt. Spezielle Anti-Aging Masken für reifere Haut wirken dem Hautalterungsprozessen entgegen. Natürlich halten sie diese Prozesse nicht auf, jedoch werden diese zumindest verlangsamt und rausgezögert.

Welche Arten von Gesichtsmasken gibt es?

Es gibt Creme-, Gel-, Schaum- oder Peeling-Masken, die in ihrer Textur und Wirkstoffzusammensetzung auf die unterschiedlichen Ansprüche und Bedürfnisse der Haut abgestimmt sind. Aus Asien  kommend Trends wie Peel-off- und Vliesmasken, die aufgrund der vereinfachten Anwendung, der auffallenden Farben und der speziellen Konsistenz schon länger beliebt sind. Das zuvor genannte Collagenvlies (auch Biocellulose genannt) ist eine in Wirkstoffen getränkte Maske. Für eine leichte Anwendung verfügt es über Aussparungen für Augen-, Nasen- und Mundpartie und wird einfach nur auf das Gesicht aufgelegt und nach dem Einwirken wieder entfernt.

Welcher Hauttyp braucht welche Gesichtsmasken?

Alles über Textur und Eigenschaften

Trockene Haut

Für trockene Haut empfehle ich Ihnen besonders reichhaltige Creme-Masken. Sie enthalten wertvolle Lipide die die Haut zart und geschmeidig machen. Gleichzeitig wirken sie beruhigend, wodurch Spannungsgefühle sowie Irritationen abnehmen und sich die Haut nach der Anwendung wunderbar genährt anfühlt. Besonders im Winter, wenn die Haut trockener Heizungsluft und extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist, sind reichhaltige Masken eine gute Wahl. Vielleicht kennen Sie es schon aus einem meiner anderen Artikel aber ich erinnere immer gerne daran, Hals und Dekolleté nicht zu vergessen. Dazu mehr unter “5 Tipps zur Anwendung”.

Ölige Haut

Gesichtsmasken für ölige Haut sind weniger reichhaltig und enthalten Wirkstoffe die überschüssiges Hautfett aufnehmen. Zusätzlich helfen sie die Überproduktion von Talg und Fett zu regulieren. Viele dieser Masken haben durch eine leichte Gel-Textur eine besonders erfrischende Wirkung und spenden der Haut besonders viel Feuchtigkeit. Bitte achten Sie bei diesen Masken immer auf eine Basis aus maritimem Heilschlamm oder Heilerde, denn diese Inhaltsstoffe binden Talg und Unreinheiten besonders gut. Gel-Masken dürfen eher dünn aufgetragen werden und lassen sich leicht mit lauwarmen Wasser abwaschen.

Unreine Haut

Wenn Sie zu unreiner Haut neigen empfehle ich Ihnen Peel-off-Masken. Diese werden wie eine Creme-Maske aufgetragen und nach dem Einwirken und Aushärten sanft abgezogen. Dadurch werden bei unreiner Haut Mitesser und Talgablagerungen entfernt. Durch den Peelingeffekt werden außerdem abgestorbene Hautschüppchen mit abgetragen und die Poren sofort verfeinert. Neben feineren Poren, die sich viele meiner Kundinnen wünschen, lassen sie Ihren Teint direkt strahlen. Durch das Abziehen, also den „Peel-Effekt“, wird der Stoffwechsel und die Durchblutung der Haut angeregt. Gleichzeitig profitieren Sie von einer regulierend Wirkung der Talgproduktion.

Normale Haut

Gesichtsmasken für normale Haut haben eine eher leichte Creme- oder belebende Schaumtextur. Ihre Wirkstoffe ziehen während der Anwendung in die Haut ein, sodass oftmals nur geringe Produktreste auf der Haut verbleiben. Diese können Sie je nach Maske sanft einarbeiten oder mit einem feuchten Schwamm entfernen. Kleiner Tipp meinerseits: Denken Sie daran einen sauberen Schwamm zu benutzen. Das ist nicht nur hygienischer, sondern bewahrt Sie auch vor Unreinheiten oder sogar Infektionen. Mit normaler Haut dürfen Sie aber auch zu Peel-off- oder Gel-Masken greifen, die die Haut mit hauttypgerechten Wirkstoffen versorgt.

Reife Haut

Gesichtsmasken gegen Falten wirken bei reiferer Haut aufbauend und pflegend. Sie unterstützen die Haut dabei die Struktur zu festigen und in ihrer Tiefe mit Anti-Aging-Wirkstoffen zu versorgen. Das Ergebnis ist ein straffes, regeneriertes Hautbild und sofort geglättete Fältchen. Je nach Wirkstoffzusammensetzung haben die unterschiedlichen Maskentypen eine anregende, erfrischende, aufbauende, reinigende, ausgleichende oder beruhigende Wirkung. Ganz schön viele verschiedene Wirkungen oder? Deshalb beraten wir Sie gerne um das geeignete Produkt für Ihre Ansprüche zu finden.

Unsere Gesichtsmasken-Empfehlungen für unterschiedliche Hauttypen

Sensible Haut

Als Gesichtsmaske für sensible Haut eignet sich die Maria Galland216 Masque Tendresse. Durch die antibakteriellen Wirkstoffe hilft sie, die Widerstandsfähigkeit der Haut zu jeder Jahreszeit zu erhöhen und die natürliche Schutzbarriere zu stärken. Besonders im Winter eine empfehlenswerte Ergänzung des individuellen Hautpflegeprogramms.

Unreine Haut

Bei der Dermalogica „Breakout Clearing Cooling Masque“ handelt es sich um eine klärende, entzündungshemmende Maske die Rötungen und Irritationen lindert. Die zu Unreinheiten neigende Haut wird zudem durch die kühlende Wirkung dieser Maske erfrischt.

Trockene Haut

Die Cosnobell „Moisturizing Cell-Active Mask“ ist eine cremige Gesichtsmaske für trockene Haut. Bereits beim Auftragen entspannt sie Ihre Haut und füllt die Feuchtigkeitsspeicher mit wertvoller Hyaluronsäure auf. Die Zellaktivität wird durch die Pflanzenextrakte aus Grünalgen, weißer Lupine und Plankton intensiv angeregt und samtweich gepflegt.

Reife Haut

Mit dem Wirkstoff Hyaluron verjüngt die Thalgo „Hyaluronic Mask“ (eine erfrischende Gel-Maske) das Hautbild und glättet Fältchen nachhaltig. Das Valmont „Renewing Pack Cellular Treatment“ wirkt als morgendlicher 5-Minuten-Detox-Frischekick und regelmäßiger Energiespender. Die Gesichtsmaske regt die Mikrozirkulation an und schenkt dadurch den ganzen Tag ein frisches, glattes Aussehen. Fältchen werden sofort und nachhaltig geglättet. Die Maske darf auch rund um die Augen aufgetragen werden. Wird sie 1x in der Woche als Intensiv-Anti-Stress-Maske aufgetragen, entwickelt das Valmont Renewing Pack eine sensationelle Anti-Aging-Wirkung. Dafür allerdings etwas dicker auftragen und nach ca. 15 Minuten Einwirkzeit abnehmen.

5 Tipps zur Anwendung von Gesichtsmasken

  1. Reinigen Sie die Haut vor dem Auflegen einer Maske gründlich. So ist Ihre Haut von Schmutz- und Talgresten befreit und in der Lage, die Wirkstoffe der Maske deutlich besser aufnehmen zu können.
  2. Nehmen Sie nach der Gesichtsreinigung lauwarmes Wasser oder ein Tonic um die Vorbereitung für die folgende Maske abzurunden. So können die Wirkstoffe der Maske ebenfalls besser von der Haut aufgenommen werden.
  3. Nehmen Sie Creme-Masken nach dem Einwirken je nach Produktempfehlung sanft mit weichen Kosmetiktüchern oder einem leicht angefeuchteten Textil- oder Microfasertuch ab. Auch ein sauberer Kosmetikschwamm eignet sich hervorragend zum Abtragen der Maske. 
  4. Eventuelle Produktreste einer Schaum- oder Crememaske können Sie wie ein Hautpflegeprodukt einwirken lassen – einfach sanft mit den Fingern in die Haut einmassieren.
  5. Die empfohlene Einwirkzeit einer Maske sollte nicht überschritten werden, denn sonst ziehen die Wirkstoffe zurück in die Maske. In der Regel liegt die Einwirkzeit einer Maske bei 10 bis 15 Minuten. Hier sollten Sie unbedingt auf die Verpackungsbeilage bzw. die Anweisungen achten

Noch ein kleiner Geheimtipp: Die Reste in den Verpackungen (z.B bei Gel- oder Vliesmasken) können Sie sanft in Dekolleté und Hals einmassieren. 

Sie sind unsicher welche Gesichtsmaske die richtige für Sie ist? Mein Team und ich unterstützen Sie gerne bei der Auswahl geeigneter Produkte. Damit Sie zu Ihren individuellen Ansprüchen das passende finden und Ihren Hauttyp entsprechend pflegen können. Natürlich beantworten wir Ihnen auch alle weiteren Fragen rund um das Thema Hautpflege gerne.

Newsletter

Jetzt kostenlos zum E-Mail Newsletter anmelden und viele Vorteile sichern:

Sie möchten regelmäßig Neuigkeiten, wertvolle Experten-Tipps und Erfahrungsberichte der VERALICE Hautexpertinnen und gleichzeitig über aktuelle Rabatt-Aktionen informiert werden?

Jetzt einfach registrieren:

Online Hautberatung
Jetzt kostenlose Hautanalyse unserer Veralice-Hautexpertinnen und wertvolle Tipps ganz easy per E-Mail, Telefon oder Whatsapp erhalten.